Was mir wichtig ist:

Die Würde und persönlichen Werte der Klienten zu achten, zu schützen und zur Geltung zu bringen ist Grundlage meiner Therapie.

Mein Konzept der Klientenkompetenz beinhaltet nicht: deuten und bewerten, sondern: im Hier und Jetzt die eigenen Ressourcen des Klienten wahrnehmen, ernst nehmen und stärken.

Therapie ist für mich lebendiger Austausch:
Ich möchte Wärme, Raum und Sicherheit schaffen für das Erleben von Licht und Schatten, Gedanken, Empfindungen und Gefühle, auch über Worte hinaus, und somit eigene Entwicklung der Klienten ermöglichen und ihre Heilungspotentiale aktivieren.

Mein Umgang mit Musik und Kunst ist davon geprägt, dass ich nicht Professionalisierung und Perfektion, sondern Unmittelbarkeit und Lebendigkeit anstrebe. Gerade der „schrägste Ton“ kann genau der stimmige sein und dadurch zu Harmonie führen, der „Ausrutscher“ beim Malen kann ein Schlüssel zum Verständnis werden und das Wesen des Bildes und des Malers ausmachen.